Aloha Veggie Bowl

1x Aloha Veggie Bowl mit gelben Rettich, Edamame, Gurken, Avocado, Tosago und Wakame

8,99 

Nicht vorrätig

1,50  / 100 g

Deine Beilage kannst du im Checkout auswählen.

Jetzt kannst du wählen ob du Sojasoße, Ingwer oder Wasabi zu deiner Bestellung möchtest. Wähle bei jeder Packung aus, welche Beilage du möchtest und welche nicht. Hilf mir dabei, Müll zu vermeiden und die Umwelt zu schonen.

Zutaten

Reiszubereitung (Reis, Wasser, Essig, Zucker, Salz, Zitronensaft, Sonnenblumenöl), Gurke 6%, Avocado 6%, Edamame 9% (grüne Sojabohnen, blanchiert, tiefgefroren), Wakame 5% [Seealgen (88 %) Chili, Fruktose, Marinade (Sesamöl, Sojasauce (Sojabohnen, Weizen, Salz, Zucker), Essig, Wasser, Farbstoffe (E100, 133))]. Kann Spuren von Krebstieren, Ei, Fisch, Milch und Senf enthalten.), Rettich 5% (Rettich 90%, Wasser Salz, Säuerungsmittel: E260, E 330, Konservierungsstoffe: E 202, E223; Süßungsmittel: E 950, E 951 (Aspartam), E 954; Farbstoff: E 101), Tosago 3% (Seealgenextrakt (61%), Invertzuckersirup, Salz, Aroma, Säuerungsmittel: E 330, Konservierungsstoffe: E 202, E 211; Farbstoffe: E 160c, E 160a), Sesamsoße 8% Pflanzenöl (Sojabohnen- und Rapsöl), Sojasoße (Wasser, Sojabohnen, Weizen, Salz), Apfelessig, Wasser, Zucker Sesam (5%), Shiitakepilzextrakt, Gewürze (enthält Senf und Sesam), Salz, Hefeextrakt, Eigelb, Säureregulator: E262, Verdickungsmittel: E415)

Enthält: Eigelb, Sesamöl, Sojabohnen

Zusätzliche Informationen

Gewicht 600 g
Lebensmittelbezeichnung

Aloha Veggie Bowl

Lebensmittelunternehmer

MARU SUSHI UG
Große Schmiedestr. 13
21682 Hansestadt Stade

Herkunftsort

Hansestadt Stade

Nettofüllmenge

600 g

Nährwerte pro 100 g

Brennwert kj 519 kJ
Brennwert kcal 123 kcal
Fett 3,3 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,5 g
Kohlenhydrate 20 g
davon Zucker 4,5 g
Ballaststoffe 0,9 g
Eiweiß 3 g
Salz 2 g
Sushi genießen mit Tipps von Ben

Am besten schmeckt dein Sushi wenn du es 20-30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nimmst.

1. Die Sojasoße
Wenn du unser Sushi mit Sojasoße gekauft hast, bekommst du eine sehr leckere Soße mitgeliefert. Fülle die Sojasoße in ein kleines Schälchen. Aber Vorsicht, nicht bis zum Rand auffüllen, du brauchst noch etwas Platz zum dippen. Stelle an jeden Sitzplatz ein Schälchen, damit jeder Gast seine eigene Sojasoße hat.

2. Wasabi
Halt! Nicht Wasabi in die Sojasoße einrühren. Das verändert stark den Geschmack der Sojasoße sodas du nur noch eine schrafe Soße schmeckst. Bestell stattdessen lieber unser scharfes Sushi. Nimm einen kleinen Klecks Wasabi mit dem Stäbchen auf und lege es oben auf das Sushi.

3. Sushi mit oder ohne Stäbchen
Sushi hat immer die perfekt Größe um es mit einem Happ´s in den Mund zu stecken. Sushi kannst du auch in die Hand (zwischen Daumen und Zeigefinger) nehmen. Drehe Nigiri herum und lege es mit dem Fisch nach unten auf deine Zunge. So schmeckst du unseren leckeren frischen Fisch am besten.

4. Dipp und Das
Maki oder Ura Maki dippst du leicht in die Sojasoße, nicht ertränken! Nigiri wird nur mit dem Fisch in die Soße gedippt, nicht mit dem Reis sonst könnte er Auseinanderfallen. Ach ja, der Ingwer. Neutralisiere den Geschmack zwischen den verschiedenen Sorten am besten mit einem Stück Ingwer.

Das könnte dir auch gefallen …